E-Mail aus Ecuador

Mit dem Postbus auf den Cotopaxi   Hoch konzentriert versuche ich, eine Spur ohne Schlaglöcher zu finden. Unmöglich! Es scheppert und klappert im Van. Der letzte Teil der mit dem Auto befahrbaren Strasse auf den Vulkan Cotopaxi erinnert mich an eine Motocross-Strecke: schlammig, unzählige…


E-Mail aus Bolivien

In der Wüste der Outlaws Morgens um 8 Uhr am Busbahnhof von Potosi: Der Bus, vor dem wir seit einer halben Stunde warten, sollte jetzt abfahren. Der Typ in der Fahrerkabine schläft aber noch immer und sieht nicht aus, als würde er demnächst aufwachen. Dann die Durchsage: Der Bus fährt nicht. Alles…


E-Mail aus Armenien

Vorsicht, Stufe! Im bunten Trubel der Strassen von Armeniens Hauptstadt Yerevan versuche ich, den Überblick zu gewinnen, und die richtige Marschrutka heranzuwinken. Meine Sprachkenntnisse sind rudimentär. Auch auf den lokalen Kleinbussen sind die Zielorte natürlich nur in den elegant herrischen…


E-Mail von der Nordsee

Camping-Kosmos auf Spiekeroog Spiekeroog. Ort meiner Sehnsucht. Manche wissen vielleicht, dass Spiekeroog eine Insel ist, manch einer weiss allenfalls, dass diese in der Nordsee liegt und vielleicht sogar, dass der Insel wegen der bemerkenswerten Flora und Fauna einst der Spitzname «die grüne…


E-Mail aus Senegal

Erdnuss macht süchtig Auf ihrer Reise durch den Senegal will Autorin Claudia Salzmann unbedingt das populäre Gericht Mafé essen. Weil sie immer zu früh oder zu spät dafür kommt, nimmt sie das Schicksal in Cap Skirring im Süden des Landes selbst in die Hand. Mein erstes Mafé vergesse ich nie. Wir…


E-Mail aus Jaisalmer

Königin der Wüste Mitten in der Wüste Thar thront die ehemalige Karawanenstadt Jaisalmer geheimnisvoll über allem und jedem. Hier öffnet sich ein Labyrinth aus verwinkelten Gassen, Tempeln, Cafés und Palästen aus 1001 Nacht, die Besucher aus aller Welt beherbergen. Wer Schönheit und Ruhe sucht,…


E-Mail aus Ostafrika

Per Anhalter von Mosambik nach Simbabwe Kilometer null. Pambarra, Mosambik, in Küstennähe. Es ist halb 10 Uhr morgens. Ich sitze am Strassenrand, in meinen Händen ein Schild mit der Aufschrift «Chimoio». Wer wohl anhalten wird? Wer mich wohl mitnehmen wird? Ich stelle mir einen überladenen Jeep…


E-Mail aus Italien

Nervenkitzel am Ätna Wie ein Verbrecher auf der Flucht laufe ich die Südflanke des Ätna hoch. Die Sonne ist bereits vor einer Weile hinter dem Horizont verschwunden, und die Szenerie ist unheimlich. Die Nacht ist rabenschwarz, weit entfernt ist dumpfes Donnern zu hören. Im Schein meiner Stirnlampe…


E-Mail aus Hongkong

Kleines Hongkong Durch meinen Arbeitgeber erhielt ich die Chance für drei Monate in Hongkong zu arbeiten und zu wohnen. Nach einigen Geschäftsreisen hatte ich zwar zwar schon einen Eindruck der Stadt, doch eben nicht mehr. Nun bot sich mir endlich die Gelegenheit, tiefer in die…


E-Mail aus dem Tessin

Zu Fuss von Bellinzona nach Lugano «Komm, das machen wir», entfährt es Patrick und mir gleichzeitig. Hier regnet es und südlich der Alpen sind Sonnenschein und angenehme Temperaturen angesagt. Die nationale Route 2 (Trans Swiss Trail), die auf 32 Etappen und 488 Wegkilometern von Porrentruy nach…


E-Mail aus Lanzarote

Wo sich Feuerberge aus dem Atlantik erheben Während zu Hause der erste Schnee bis ins Flachland fällt, setzen wir Fuss auf die nördlichste der Kanareninseln, Lanzarote. Unsere Unterkunft liegt ganz im Süden des Eilandes, am Fusse des Vulkans Montaña Roja. Noch am ersten Abend kehren Barbara und…


E-Mail aus dem Wald

Im Wald Mir kommt es vor, als würde Corona wie ein grosser Meeresstrudel wirken, der die Menschen, die Gesellschaft und vieles bisher Gewesene gefühlt in eine Tiefe zieht. Seefahrer sind sich der Gefahr von Wasserwirbeln bewusst. Für die meisten von uns schien alles in der Welt beherrschbar und…


E-Mail aus Bulgarien

Ranch der Leidenschaften Und jetzt? Es gibt Momente im Leben, wo diese Frage auftaucht. Zum Beispiel jetzt: Ich stehe allein auf einem Hügel in Bulgarien, halte am ausgestreckten Arm eine Karotte und werde von einem halben Dutzend Pferde angeglotzt. Doch am blödesten gucke ich, der neue…


E-Mail aus Berlin

Im Kajak auf der Spree Mein Kumpel Tolschefski und ich sind Faltboot-Fahrer. Wenns uns wieder packt, heisst es: Packsäcke aus dem Keller, ins Auto, nach Eichwalde, Mecklenburg, Polen, Schweden oder sonstwohin. Ausgepackt, aufgebaut, raus aufs Wasser – Freiheit. Und diesmal? Beschliessen wir, die…


E-Mail aus Kolumbien

Autopanne im Nirgendwo Die meisten Gespräche mit neuen Reisebekanntschaften beginnen in etwa so: XY: «Wie lange seid ihr schon so unterwegs?» Wir: «Knapp drei Jahre.» XY: «Wow. Und mit dem Van hattet ihr noch nie Probleme?» Wir, in schallendes Gelächter ausbrechend: «Doch. Natürlich!» Die kühle…


E-Mail aus Vancouver Island

Die einsame Hütte am Strand Schon eine Weile reisen Phil und ich mit «Willi», unserem alten Land Rover Defender, durch Nordamerika. Wir starteten in Halifax, Kanada. Nach der Durchquerung von Kanada und Alaska fahren wir kurz vor Weihnachten auf Vancouver Island ein. Als die Fähre bei Courtney…


E-Mail aus Bali

Fotorausch auf Bali Bali war nie ein Wunschziel von uns. Als Steffi und ich unsere Weltreise planten, hörten wir jedoch von Freunden und Bekannten so viel Gutes über die Götterinsel, dass unsere Neugierde dann doch geweckt wurde. Da unsere Reiseroute ohnehin nahe an der indonesischen Insel…


E-Mail aus Japan

Auf spirituellen Pfaden in Japan Die Spiritualität beginnt mit der Suche nach dem richtigen Weg. Im übertragenen Sinne ist das sicherlich ein guter Anfang. In der Realität hingegen mutiert sich die Suche für uns gerade zur Geduldsprobe. Seit einer geschlagenen Stunde suchen wir nun schon den…


E-Mail aus Guatemala

Vulkan Santa María: Freiluftkino und Ritualberg Um 4.30 Uhr quäle ich mich aus dem Bett und steige kurz darauf in den abgenutzten Peugeot, der im Stockfinstern vor meinem Hostel hält. Fast noch im Halbschlaf, geht es holpernd durch die Gassen der guatemaltekischen Hochlandstadt Quetzaltenango ins…


E-Mail aus Nordirland

Wo der Frieden eine Mauer braucht Nordirland. Meine ersten Assoziationen mit dem Land sind Wörter aus meiner Kindheit. Aufgeschnappt aus dem Fernsehen, während ich ungeduldig wartete, dass die 19-Uhr-Nachrichten endeten und Mama wieder mit mir spielen würde. Wörter, die irgendwie mit Krieg zu tun…


E-Mail aus Kamerun

Auf dem Markt von Mokolo Ihre Beine sind nach oben in den Himmel gereckt. Sie trägt enge Jogginghosen, eine rosafarbene links, eine hellblaue rechts. Der fliegende Händler, der die Puppe im Arm hält, sieht mich fragend an. Sein Angebot richtet sich an weibliche Kundschaft. Aber ich könne…


E-Mail aus Vietnam

«Fütterung der Raubtiere» Die gelben Plastikhocker, mit den dazugehörigen Tischchen sind derart klein, dass ich mir beim Hinsetzen die Knie am Tischrand stosse. Dies ist aber nicht etwa ungewöhnlich. Denn ich befinde mich in Vietnam. Und hier in der Hauptstadt Hanoi – sowie im ganzen Rest des…


E-Mail aus Papua

Sieben Schweine für die Braut «Du fliegst nach Papua? Wo liegt denn das eigentlich genau?» Als ich von meiner Reise erzähle, schaut mich meine Freundin Sabrina fragend an und googelt erst mal mein Urlaubsziel. Das Handy lädt, und schliesslich steckt die Nadel nördlich von Australien. Papua klingt…