Die neusten Reiseabenteuer auf 100 Seiten

Winter 2023/2024 – Nr. 148

Die Schriftstellerin Nadine Pungs und der Fotojournalist Lutz Jäkel sammeln seit Jahren Geschichten von Menschen, die auf der Arabischen Halbinsel wohnen, lieben, streiten und lachen. Immer waren die beiden getrennt unterwegs, weil sie nichts voneinander wussten. Eines Tages lernen sie sich kennen und beschliessen, gemeinsam in den Irak aufzubrechen. Die Reise der Explora-Refereten («Yalla Yalla Arabia») wird ein Mosaik aus Nebengeräuschen und Heimlichkeiten, aus Schicksalen und Nahaufnahmen. Die renommierte Autorin Priska Seisenbacher dokumentiert das Leben der Frauen im Karakorum: Was sie im peripheren Hochgebirge tun, ist für dortige Verhältnisse eine echte Sensation: Sie spielen Fussball, sind erwerbstätig und schliessen Studien ab.

Explora-Referent Florian Astor läuft zu Fuss von der Süd- zur Nordspitze Neuseelands. Durch die Natur, getragen durch Gastfreundschaft. Zu einem Ort, der nicht auf der Karte steht. Wenn in Bulgarien ein neues Jahr beginnt, verkleiden sich Männer als Tiere und ziehen durch die Gassen. Fotograf Laurent Nilles taucht in die faszinierende und manchmal auch gruslige Welt der Kukeri-Wintermonster ein. Kathrin Seiler war schon oft in Kanada. Jetzt verbringt sie einen ganzen Winter lang als Doghandlerin im Yukon. Nach einem turbulenten Start gehen ihre Träume in Erfüllung. Acai ist die Superfrucht: Sie soll Falten lindern, beim Abnehmen helfen, Entzündungen hemmen. Autor Andrzej Rybak hat sich in Brasilien an die Fersen jener Menschen geheftet, die dort leben, wo die Palmenfrucht wächst.

Ausserdem sind wir unter anderem an der Amalfiküste und in Lissabon unterwegs, sprechen mit Baschi über seine Reisegewohnheiten, geben Finanztipps für reisende Familien und küren den besten Globetrottermoment.

Vorschau

Die nächste Ausgabe erscheint Ende März. Darin reisen wir unter anderem nach Malaysia. Bis heute trotzt das Meeresvolk der Bajau im Osten des malaiischen Teils von Borneo dem Diktat der Globalisierung und schafft es durch die Lücken der modernen Zeit zu schlüpfen. Abenteurer Claudio Sieber hat faszinierende Menschen in einer faszinierenden Umgebung besucht und eindrückliche Erkenntnisse und Bilder nach Hause gebracht. Die Q’ero leben in den Hochanden von Peru auf über 5000 Metern über Meer. Sie sind direkte Nachfahren der Inkas und bewahren die alte Weisheit. Fotografin Cherylyn Vanzuela haben sie Einblicke gewährt.

Luisa Willmann reist mit dem öffentlichen Verkehr durch den Golden State der USA. Zwischen San Francisco und San Diego erlebt sie ganz grosse und ganz kleine Abenteuer. Grün, scheinbar menschenleer und unberührt: So erlebt Christina Wiese das kleine Land Suriname an der Nordküste Südamerikas. Sabrina und Malte Frank mit ihrem zweijährigen Sohn Joshua betreiben Inselhopping im Nordatlantik: Sie bereisen die Färöer und Island. Durch karge Landschaften und das maurische Erbe Andalusiens: Tobias Panwitz und seine Frau Karolina wandern von Almeria bis nach Merida auf dem 600 Kilometer langen Camino Mozárabe de Santiago.

Ausserdem sind wir unter anderem auf einem Roadtrip durch die Jugendherbergen der Schweiz, entdecken Armenien neu, fahren auf der Canning Stock Route in Australien, sprechen mit Bikepacking-Abenteurerin Wiebke Lühmann, wandern in Südafrika, essen dominikanisch, befragen die Schweizer Rollstuhlsportlerin Catherine Debrunner über ihre Reisegewohnheiten und küren wie immer den besten Globetrottermoment.

Für nur CHF 40.- hast du viermal pro Jahr die ganze Welt bei dir im Briefkasten.

Archiv

Rückblick auf die letzten Ausgaben in unserem Archiv.

«Das Reisemagazin für Weltentdecker – seit 1982»

«Das Reisemagazin für Weltentdecker – seit 1982»